Vbci e.V. Nothilfe bei Infektionskrankheiten


Glauben Sie an einem bisher unerkannten Krankheitsbild zu leiden und wissen nicht warum?
Der Verein zur Bekämpfung chronischer Infektions-krankheiten e.V. unterstützt Sie beim Prozess der Wahrheitsfindung

Wir suchen mit Ihnen die infektiologischen Ursachen

Wie sieht unsere Hilfe aus?

Unsere Arbeit besteht darin, subakut rezidivierende Infektionen wie Rickettsien, Borrelien, Mycoplasmen, Chlamydien, Bartonellen, Babesien, Stafilokokken,Treponema Pallidum, Toxoplasmose, Bilharziose und Mikrokokken/Stafilokokken sowie auch Parasiten wie Askariden, Taenien, Lamblien, Filarien, Trichinellen,  Amoeben  usw. ausfindig zu machen.

 

Bekämpfen Sie die Infektionen als Ursache weiterer Krankeitsbilder und nicht die Symptome.

Tragen Sie Verantwortung für sich selbst

Wir glauben an die wissenschaftliche Bestandskraft der antiken Infektiologie des Pasteur Institutes und versuchen Ihnen mit Hilfe des Wissens von damals und einem aus der damaligen Zeit bestehenden Therapieverfahren zu helfen. Die damalige Infektiologische Forschung hatte persistierende  intrazelluläre Erreger nachgewiesen, wobei man heute nur von der Lyme Krankheit spricht, die in wenigen Wochen geheilt sein soll. Das ist absolut nicht der Fall.

 

Nehmen Sie telefonisch Kontakt mit uns auf
Wir bieten Ihnen  ein telefonisches
Anamnesegespräch!

Im telefonischen Anamnesegespräch lernen wir Ihren Fall kennen und  klären Sie  über die Symptome der o.g. infektiologischen Krankheitsbilder  auf,  bringen diese in Verbindung mit Ihren wichtigsten Symptomen und stellen fest in welcher Phase des fortschreitenden Krankheitsbildes Sie sind. Die subakut rezidivierenden Infektionen entwickeln sich in Richtung Autoimmunerkrankungen, die sich bilden, wenn man die infektiologische Haupterkrankung nicht stoppt und nicht rückgängig macht.

Menschen mit diesen infektiologischen und mit darauffolgenden Autoimmunerkrankungen (S. Liste der Autoimmunerkrankungen)   finden im Normalfall keine Hilfe im Gesundheitssystem, die darauf zielt, jegliche  infektiologische Ursache zu bekämpfen und von vornerein auszuschließen.

In unserer Aufklärungsarbeit befassen wir uns mit den wichtigsten Krankheitsbildern, die durch die Infektionen verursacht werden wie CFS, Fibromyalgie, Multiple Sklerose, ALS, Epilepsie, Herzinfarkt, Herz- und Gefäßerlkrankungen, Vaskulitis, Parkinson, Alzheimer, Autismus, Krebs, und weitere Autoimmunerkrankungen sowie mit HIV, der auch in Zusammenhang mit diesen Erregern  sein kann.

Was passiert nach dem Anamnesegespräch?

Nachdem wir Sie aufgeklärt haben, über das was Sie haben könnten,  helfen wir Ihnen  eine infektiologische Diagnose zu erlangen und diese mit den notwendigen ärztlichen Schreiben bei Ihrer Krankenkasse juristisch durchzusetzen. Dann erfolgt eine besondere langzeit intrazelluläre Schaukeltherapie ggfs. eine zusätzliche immunologische und entgiftende Therapie sowie eine parasitologische Therapie. Wir werden Ihnen eine Spezialtherapie  aus der alten und bekannten infektiologischen Schule des Pasteur Institutes vorstellen. Diese alte Schule wird heute  in FR geleitet. Auskünfte diesbezüglich erfolgen beim Anamnesegespräch. Diese ist die höchste Stelle auf dem Gebiet der wissenschaftlichen infektiologischen Forschung weltweit.

Diesbezüglich arbeiten wir  auch mit Prof. Dr Luc Montagnier, Entdecker des Aidsvirus und Nobelpreisträger, (S. Interview mit Prof. Luc Montagnier)  sowie  mit seinem Labor zusammen, dessen neuer Test wir anwenden zur Findung von latenten Erregern sowie mit alten Testverfahren in Bezug auf die subakut rezidivierende Rickettsien Infektion (Vorerkrankung der Borreliose) und Parasitosen wie die Bilharziose, sowie auch mit einem Berliner Privatlabor für Borreliose und andere infektiologische Erkrankungen.

Wir bitten um Verständnis, dass der erste Beratungstermin nur nach vorheriger Unterschrift der Einwilligungserklärung, die dazu dient, die 180 Euro über die Factoringgesellschaft PVS-Mefa Reiss abzurechnen, erfolgen kann. In diesem Zusammenhang machen wir Sie darauf aufmerksam, dass gebuchte und von Ihnen nicht wahrgenommene Termine von uns in Rechnung gestellt werden.


Hier können Sie Ihren Termin bestätigen.           Terminbestätigung:

 

Zur weiteren  Aufklärung  dient die Zeitschrift Infektiologie Heute, die 4 mal im Jahr ab dem Jahr 2019 erscheinen wird..

Wir sprechen deutsch, englisch und Italienisch und sind unter folgender Telefonnummer erreichbar.

Tel. 0049- 02644- 5699329             email:  info@vbciev.de

Tel. 0049-089-20345916                              www. Vbciev.de